Schnelle Abhilfe bei Mundgeruch 

Die Gründe für unangenehmen Mundgeruch können vielseitig sein. In über 90% der Fälle ist die Ursache jedoch unmittelbar im Mundraum zu finden. Hauptverursacher des unangenehmen Geruchs sind Nahrungsmittelreste, die nach dem Essen im Mund verblieben sind und durch den Speichel allein nicht beseitigt werden können. Für deren Zersetzung sind Bakterien notwendig, die während dieses Prozesses schwefelhaltige Verbindungen entstehen lassen, die wiederum für den unangenehmen Mundgeruch verantwortlich sind.

Gründliche Zahnreinigung kann helfen

Zähne putzen allein reicht in vielen Fällen nicht aus, da die Essensreste in den Zahnzwischenräumen oder den Zahnfleischtaschen sitzen und sich im Rahmen der täglichen Mundpflege nur schwer beseitigen lassen. Aber auch die besonders hohen Bakterienansiedlungen auf der Zunge können den Mundgeruch auslösen, der viele Menschen plagt. Neben einer falschen oder unzureichenden Hygiene können auch beschädigte Zähne oder alte, insuffiziente Zahnfüllungen, Entzündungen des Zahnfleischs, Karies und sogar ernstzunehmende Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Entzündungen des Verdauungsapparats für Mundgeruch verantwortlich sein.

Um herauszufinden, woher der Mundgeruch stammt, ist ein Besuch beim Zahnarzt daher unerlässlich.

 

Optimale Pflege, um Mundgeruch vorzubeugen 

Um Mundgeruch effektiv vorzubeugen, ist eine optimale Mundhygiene unbedingt notwendig. Morgens und abends die Zähne zu putzen ist das absolute Minimum an Pflege, reicht in vielen Fällen jedoch längst nicht aus. Die Zahnzwischenräume sollten regelmäßig mit Zahnseide oder Zwischenraumbürsten gereinigt werden, damit sich dort keine Essensreste sammeln und Mundgeruch auslösen können. Auch die Reinigung der Zunge ist essentiell – dafür stehen entsprechende Zungenschaber zur Verfügung.

Für eine noch bessere Reinigung können Sie zu elektrischen Zahnbürsten greifen, die Zahnoberfläche und Zwischenräume noch effektiver reinigen. Eine akute Zahnfleischentzündung als Auslöser für Mundgeruch kann mit einer Mundspülung behandelt werden. Sollten die Symptome länger andauern, ist ein Zahnarztbesuch jedoch wichtig und notwendig – gern beraten wir Sie zum Thema Mundhygiene und Mundgeruch in unserer Zahnarztpraxis Dr. Dlabka! Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch bei uns in der Zahnarztpraxis.

Praktische Tipps gegen Mundgeruch im Alltag 

Natürlich ist Mundgeruch nicht immer chronisch, auch situationsbedingt können sich unangenehme Gerüche im Mund entwickeln, die nicht zwangsläufig einen Zahnarztbesuch erfordern. Sofortige Abhilfe schafft in vielen Fällen das Putzen der Zähne, im besten Fall mit einer intensiven Reinigung der Zahnzwischenräume durch Zahnseide und der anschließenden Verwendung eines Mundwassers.

Auch Kaugummi mit Xylit und Minzgeschmack kann kurzfristig gegen unangenehmen Mundgeruch helfen. Auf zuckerhaltige Kaugummis sollte in dieser Situation jedoch besser verzichtet werden. Die regelmäßige Zufuhr von Wasser und Nahrungsmitteln ist ebenfalls hilfreich, wenn es um das Vermeiden von Mundgeruch geht: Wer länger nichts gegessen und getrunken hat, produziert automatisch auch weniger Speichel, sodass die Mundhöhle nicht ausreichend durchspült wird. 

 

Newsletter abonnieren

Einmal im Monat beantwortet Frau Dr. Dlabka Fragen rund um die Zahnheilkunde. Sie klärt auf über Mythen und Fakten und berichtet über die neuesten Erkenntnisse aus der Zahnmedizin.

Sie können sich in der Fußzeile jeder E-Mail jederzeit wieder abmelden oder indem Sie uns unter info@zahnarzt-zehlendorf-paro.de kontaktieren.

* Pflichtfelder