Kreidezähne – die aktuelle Herausforderung in der Kinderzahnheilkunde

Bleibende Zähne mit Mineralisationsdefiziten, im Volksmund auch Kreidezähne genannt, zeigen eine gelblich-bräunliche oder cremefarbene Oberfläche von rauer Struktur. In fortgeschrittenen Fällen kann es sogar zum Abbröckeln der Zahnhartsubstanz kommen. Neben der Temperaturempfindlichkeit sind diese Zähne kariesanfälliger und stellen ein kosmetisches Problem dar.

Was ist die Ursache von fleckigen Zähnen ?

Verschiedene Faktoren, wie z.B. Weichmacher, Antibiotika, Kinderkrankheiten, Infektionen während der Schwangerschaft haben die Mineralisation während der Entwicklungsphase der betroffenen Zähne (von Schwangerschaft bis 4. Lebensjahr) nachhaltig gestört. Die Langzeitprognose dieser Zähne ist durch regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen, die Anwendung von Fluoridpräparaten und die Rekonstruktion von verlorengegangener Zahnhartsubstanz zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer:

ZAEK_Berlin_Flyer_Kreidezaehne_MIH

Newsletter abonnieren

Einmal im Monat beantwortet Frau Dr. Dlabka Fragen rund um die Zahnheilkunde. Sie klärt auf über Mythen und Fakten und berichtet über die neuesten Erkenntnisse aus der Zahnmedizin.

Sie können sich in der Fußzeile jeder E-Mail jederzeit wieder abmelden oder indem Sie uns unter info@zahnarzt-zehlendorf-paro.de kontaktieren.

* Pflichtfeld